Der Küchenring im Profil

„Wir tun das, was ein Verband zu tun hat. Wir treten füreinander ein.“
Der Möbelverband „Der Küchenring“ bietet seinen Händlern ein Maßnahmen- und Unterstützungspaket in der Corona-Krise

Jürgen Feldmann, CEO

Joachim Bringewald, CEO

Jürgen Feldmann und Joachim Bringewald (beide Geschäftsführer von Der Küchenring), haben in den letzten Tagen und Nächten ein Maßnahmenpaket für ihre über 600 Händler im In- und Ausland geschnürt. In dieser besonderen Situation der Corona-Krise mobilisiert der Verband nun alle Kräfte, um seinen meist familiengeführten Händlern schnell und unbürokratisch zu helfen.

„Wir sind kein Schönwetter-Verband, sondern gerade jetzt in der Krise für unsere Gesellschafter mit Rat und vor allem Tat da.“
(GF Jürgen Feldmann)

Es geht um Sofort-Hilfen, aber auch um die richtigen Maßnahmen für die Zeit nach der Krise. Immer wieder aktualisierte Download-Dokumente auf dem verbandseigenen Online-Händlerportal, Webinare, Videocalls via Microsoft-Teams, Telefonate, Social-Media-Kanäle und Emails sind gerade die Kommunikationswege der Stunde. Alle Verbands-Mitarbeiter sind quasi rund um die Uhr ansprechbar - selbstverständlich auch an den Wochenenden. Das Spektrum der bereitgestellten Maßnahmen wird täglich erweitert und angepasst. Aktuell handelt es sich um unterstützende Hilfen in folgenden Bereichen:

1. Finanzen & Liquidität
Der Küchenring zahlte unbürokratisch und früher als sonst die Jahresboni 2019 und Vorab-Boni an die Gesellschafter aus, um deren Liquidität zu bewahren. Die schlanke Kostenstruktur des Verbandes und seine Marktausrichtung sowie Marktdurchdringung machen sich gerade in einer Situation wie der aktuellen doppelt bezahlt. Neben den finanziellen Mitteln stellt der Verband seinen Gesellschaftern folgende Unterstützung zur Verfügung:
- Informationen & Anträge zu Fördermitteln und Soforthilfen bei Bund & Ländern
- Informationen und Musteranschreiben für die Möglichkeiten von Steuerstundungen und Sozialabgaben
- Informationen und Bereitstellung von Formularen zum Thema Kurzarbeit
- Merkblätter der KfW, ZGV & Aktivbank
- Beratungsgespräche zu kurz- und mittelfristigen Liquiditätssicherung
- Individuelle Planungen zur Fixkosten-Reduktion

„In dieser nie geahnten Situation wollen wir umgehend Ängste nehmen und Unsicherheiten so gut es geht vermeiden.“
(GF Joachim Bringewald)

2. Arbeitsrecht & Arbeitsorganisation
Mit Beginn der Krise hat der Verband umgehend auf seinem Händler-Portal Verordnungen und Erlasse der jeweiligen Bundesländer zum Download aufbereitet und die tägliche Informationsflut gefiltert und gebündelt. Auch die Mitteilungen von Seiten der Industrie zu aktuellen Lieferzeiten, den Auswirkungen auf Produktion und Betriebe sowie etwaige Lieferverzögerungen werden den Gesellschaftern transparent und tagesaktuell zur Verfügung gestellt. Rückfragen werden individuell und schnell beantwortet. Den Gesellschaftern stehen weiterhin bereit:
- Informationen zu Rechten & Pflichten als Arbeitgeber
- Informationen zur speziellen Arbeitsorganisation, Arbeitsgesundheit & Hygieneverordnungen
- Musteranschreiben zu allen aktuellen Themen
- Muster-Bescheinigung für Arbeitnehmer („Passierschein“)
- Juristische Beratung zu Themen wie Arbeitsrecht, Mietrecht, Handelsrecht

3. Digitaler Küchenverkauf & neue Vertriebswege
„Jetzt ist ein Partner mit Antworten gefragt!“
(GF Joachim Bringewald)

Damit über 600 Händler trotz temporärer Schließungen maximal handlungsfähig bleiben, gilt es nun kreative und schnell umsetzbare Lösungen zu finden. Bestehende Kundenaufträge können zwar noch abgewickelt und installiert werden, aber damit das Neukundengeschäft nicht zum Erliegen kommt, setzt der Verband auf den Online-Verkauf. Mittels digitaler Küchenplanungs-Tools können Kunden nun gemeinsam mit den Küchenberatern virtuell ihre Traumküche planen. Begleitet durch unterstützende Maßnahmen auf den Social-Media-Kanälen können so schnell Leads generiert werden, die direkt an die regionalen Händler weitergegeben werden. Außerdem setzt der Der Küchenring, ebenso wie der mit ihm kooperierende Verband „Küchentreff“ auf das Portal „Der Küchenatlas“, auf dem Gesellschafter gebündelt online vertreten und regional von Interessierten gefunden werden können. Zusätzlich unterstützt Der Küchenring in Kürze seine Gesellschafter mit einem neuen Digital-Paket, das den Händlern auch nach der Krise neue Wege der Kundenbindung und Neukundengewinnung eröffnet.

„Spätestens jetzt zeigt sich, wie wichtig Digital-Marketing und schnelles, tagesaktuelles Kommunizieren mit den Kunden sind.“
(GF Jürgen Feldmann)

Aktuelle und konkrete Maßnahmen für die Gesellschafter:
- Kurzfristige Einbindung von Küchenplanungs-Tools auf Händler-Websites
- Schulungs-Webinare für die Gesellschafter zum Thema „Digitale Beratung“
- Antworten zu allen wichtigen Händler-Fragen und Bereitstellung einer digitalen FAQ-Liste
- Erreichbarkeit aller Verbands-Mitarbeiter über unterschiedliche Digitalplattformen
In einem zweiten Schritt wird nun ein gemeinsames, unterstützendes Maßnahmen-Paket mit dem Verband „KüchenTreff“ geschnürt. Im März 2020 sind beide Verbände eine Einkaufskooperation eingegangen, um am Küchenmarkt als noch verbindlichere und wachstumsstärkere Handelspartner auftreten zu können. Doch nun ist die Zeit gekommen, um auch darüber hinaus zusammen zu arbeiten und mit doppelter Kraft alles zu tun, um den insgesamt über 1.000 angeschlossenen Händlern bestmöglich den Rücken zu stärken. Die von beiden Verbänden mittel und langfristig geplanten Maßnahmen werden nun in Teilen vorgezogen, damit über die „Erste Hilfe“ hinaus die Händler stabilisiert werden können. Die Krise ist noch nicht vorbei - die Hilfsmaßnahmen sind es aber ebenfalls nicht.

Ihr Jürgen Feldmann, Joachim Bringewald

Jetzt Mitglied werden!

Wir freuen uns, dass wir Ihr Interesse geweckt haben.
Zur ersten Kontaktaufnahme wenden Sie sich bitte an: Jürgen Feldmann, Telefon +49(0)2226-904-0 oder schicken Sie uns eine E-Mail an info@kuechenring.de.

Das Küchenring-Dienstleistungsangebot

DIE EXTRA-VORTEILE

  • Top-Konditionen und attraktive Ausschüttungen
  • Leistungsbezogene Verbands-, Haus-, und Konzentrationsboni
  • Große Transparenz des Verbandes in allen Bereichen und eine extrem niedrige Kostenstruktur

12 STARKE ARGUMENTE

  1. Labelung der Küchen mit systhema, INPURA und LINEA; inklusive Internetauftritt.
  2. Herstellerneutrale Verkaufsunterlagen und auf die Eigenlabel zugeschnittene Software.
  3. Reduzierung der Vergleichbarkeit mit Ihrem Wettbewerb schafft Freiräume in der Vermarktung und macht Sie unabhängiger im Preiskampf.
  4. Klare Stärkung Ihrer Kompetenz als Küchenspezialist.
  5. Hochwertige, intelligente und konzeptionelle Shopkommunikation für eine klare Positionierung.
  6. Marketing- und Werbeplattformen, die zugeschnitten auf Ihr Unternehmen individualisiert werden können.
  7. Harmonische Integration der Shopkommunikationselemente in unser Studiokonzept SYSTEM PLUS 1 möglich.
  8. Optimale Einkaufsbedingungen durch Systemmitgliedschaft.
  9. Maßgeschneiderte Renditesteigerungskonzepte erzielen durch Lieferantenkonzentration deutlich höhere Renditen.
  10. Breites Angebot an Schulungen und ERFA-Tagungen.
  11. Individualisierbarer Internetauftritt für die Mitglieder.
  12. Praktische und erfolgsorientierte Umsetzungsstrategien für Empfehlungsmarketing.
  • Absatzfinanzierung
  • Leasing
  • Finanzierung
  • Inkasso
  • Zentralregulierung
  • eigenständige Werbekonzepte
  • Internetplattformen
  • Musterküchen-Abverkaufsaktionen
  • eigenständiges Systemmarketing
  • Eigenlabel SYSTHEMA, INPURA und LINEA
  • Wettbewerbsrecht
  • UWG
  • Nachfolgeregelung
  • Erbrecht
  • Testamente

Brands & Labels

Auf die Strategie abgestimmt: Ob preisorientiert, konsumig oder hochwertig. Der Küchenring bietet das passende Vertriebskonzept. Vom Ladenbau, über das passende Sortiment, bis hin zu Werbung.
Differenzieren Sie sich von Ihren Mitbewerbern und machen Sie sich unverwechselbar. Die starken Exklusiv- und Handelsmarken des Alliance Verbands sind ein wichtiger Bestandteil einer jeden Marketingstrategie.


Studiokonzept SYSTEM PLUS 1

Nur 200 qm Studiogröße benötigt das Konzept SYSTEM PLUS1, nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Dabei bieten die Ladenbau-Elemente so variable Möglichkeiten, dass fast alle denkbaren Anforderungen umsetzbar sind – und dementsprechend sämtliche Flächen mit dem Konzept arbeiten können. Selbstverständlich wird SYSTEM PLUS1 an die individuellen Anforderungen des Küchenspezialisten vor Ort angepasst. Unterstützung bei der Planung erhalten diese durch kompetente Innenarchitekten. Ein eigenständiges Beleuchtungs- und Dekorationskonzept rundet das POS-Paket stimmig ab.


  • Zukunftsorientiertes Studiokonzept
  • Umsetzbar bereits ab 200 qm Studigröße
  • Kompetente Beratung und Planung durch Innenarchitekten
  • Professionelle Umsetzung der Planung durch geschulte Innenausbauer
  • Eigenständiges Beleuchtungskonzept
  • Eigenständiges Dekorationskonzept
  • Kompetenzzentrum zur Steigerung Ihrer Beratungskompetenz
  • Auswahl aus einem konzentrierten Lieferantenspektrum
  • Regelmäßiger Erfahrungsaustausch durch ERFA-Gruppeneinbindung
  • Kostenneutrale Umsetzung bei entsprechendem Lieferantenportfolio möglich


SYSTEM PLUS 1 Impressionen